Besuch im Schwingkeller bei Samuel Giger

Rund 30 Mitglieder des „11er Club“ trafen sich voller Erwartung im Schwingkeller in Weinfelden, um mehr über und um den Schwingsport zu sehen und zu erfahren. Gastgeber war der bereits heute sehr erfolgreiche und sympathische Schwinger Samuel Giger.
In einem unterhaltsamen Talk unter der Regie von Dominic Ledergerber vom TVO lernten die interessierten Gäste Samuel Giger „trotz Grösse und Gewicht“ als bescheiden auftretende Person kennen. Zudem erfuhren sie viel über sein Umfeld und seine Jugendzeit. Schnell spürte man im Gespräch, dass Samuel Giger bereits sehr früh seine Leidenschaft für den Schwingsport entdeckt hat und dank eisernem Willen und grossem Trainingsfleiss den Durchbruch im letzten Jahr vom Junior zum Spitzenschwinger geschafft hat. Alle erstaunt hat zudem, wie selbstverständlich Samuel Giger gleichzeitig volle Berufstätigkeit und Spitzensport meistern kann.
Zusammen mit einem Klubkollegen demonstrierte Samuel Giger sehr anschaulich und eindrücklich die sehr vielfältige Technik, aber auch die taktischen Varianten sowie einige Tricks des Schwingsports. Zudem beantwortete er auch im Sägemehl die vielen direkten aber auch kritischen Fragen sehr gelassen und gekonnt. Fazit: Spitzenschwinger kann nur sein, wer Technik, Kraft, Taktik und rasche Reaktion beherrscht und nutzen kann.
Beim anschliessenden Abendessen blieb genügend Zeit für vertiefte Gespräche mit den beiden Schwingern sowie im Kreise der 11er Club Mitglieder. Lieber Samuel – herzlichen Dank für den tollen Abend im Schwingkeller.

   

     fotografiert von Foto Lautenschlager GmbH